Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des FCR Bramsche!

Aktuelles Wetter

Freitag, 25.07.2014

  • Bramsche
  • 19° C

©: WetterOnline

Hallo Fussballfreunde!

Die Saison 2013/14 geht auf die Zielgerade. Es sind noch ein paar Spiele zu absolvieren aber ich möchte trotzdem schon mal ein Fazit für den Herrenbereich ziehen.


Die 4. Herren ist in die Saison gestartet, um ganz oben mitzuspielen. Deshalb sind sie voll im Plan, denn sie belegen zur Zeit den 2. Tabellenplatz. Holger Bettig und seine Mannschaft waren die einzige Herrenmannschaft die ohne grössere Probleme durch diese Saison gekommen sind. Glückwunsch zu diesem hervorragendem Endergebnis.

Die 3. Herren belegt zur Zeit auch den 2. Tabellenplatz. Das ist meiner Meinung nach auch völlig verdient, denn die Jungs spielten teilweise sehr ansehnlichen Fussball. Einen grosser Dank möchte ich deswegen auch mal loswerden, denn die Jungs der 3. Herren haben auch immer wieder - vor allem in der Rückrunde - der 1. und 2. Mannschaft mit Spielern ausgeholfen, als dort Personalnot herrschte. Das nenne ich Vereinsdenken, dafür nochmal danke.

Die 2. Herren hat eine sehr turbulente Saison hinter sich, starteten sie doch mit 22 Spielern in die Saison. Doch schon im Herbst merkte man, das einige "Kameraden" nicht die richtige Einstellung mitbrachten und teilweise einfach nicht mehr wiederkamen. So musste Trainer Alex Förster vor jedem Spiel um sein Personal "kämpfen", um dann auch immer 15 Jungs zur Verfügung zu haben. Im Frühjahr wurde es dann noch extremer, da standen plötzlich nur noch 10-11 zuverlässige Jungs zur Verfügung. Dementsprechend war auch die Trainingsbeteiligung sehr schwach. Dies alles hatte zur Folge, das Kalle Heuer das Handtuch warf und auch Alex Förster seinen Rücktritt zum Saisonende ankündigte. Eigentlich ein Wunder, dass sie trotzdem nie in Abstiegsgefahr geraten sind. Nur mit grosser Hilfe der 3. Mannschaft und ab und zu der 1. Mannschaft konnte man die Rückrunde zu Ende spielen.

Der Vorstand ist intensiv dabei, für die neue Saison eine für alle zufriedenstellende Lösung zu finden aber das ist nicht so einfach. Wir alle wünschen uns und würden uns sehr freuen wenn Alex seinen Entschluss nochmal überdenkt und doch weitermacht,wir brauchen ihn !!!!

Auch die 1. Herren hat eine sehr schwierige Saison hinter sich. Aufgrund hervorragender Fitness und der Euphorie des Aufstieges, waren wir nach 6 Spieltagen sogar Spitzenreiter. Aber mit der ersten Niederlage gegen Neuenkirchen begann eine Verletzungsmisere, wie ich sie so noch nie erlebt habe. Als erstes fiel Thorsten Schäfer für ca. 6 Monate aus uns ständig kamen neue Ausfälle dazu. Nur weil der Kader zu der Zeit relativ gross war, konnten wir das bis zur Winterpause kompensieren und schlossen die Hinserie mit 27 Punkten auf dem 5. Platz ab.

Als dann im Winter auch noch Lars Falke und Tobias Bücker wechseln wollten und Niklas Barrenpohl und Tobias Melzer ihr Abenteuer Australien angetreten sind, schrumpfte der Kader auf 17 Spieler. Im letzten Vorbereitungsspiel verletzte sich dann auch noch Kapitän Björn Kandelhart an der Achillessehne und fiel bis Mitte Mai aus. Und wieder hatten wir das Verletzungspech auf unserer Seite, ständig fielen 3-4 Spieler aus, dazu kamen dann noch berufsbedingte Ausfälle und Kalle musste fast jedes Wochenende auf Spieler der A-Jugend oder der 2. und 3. Herren zurückgreifen. Dafür nochmal einen Dank an alle Spieler und Trainer die beteiligt waren.

Auch der Trainingsbetrieb war überschaubar, in der Woche waren meistens nicht mehr als 8 oder 9 Jungs beim Training, zum Wochenende waren es dann immerhin 10-11. Durch die Spielausfälle und Pokalspiele hatten wir plötzlich 5 oder 6 "englische Wochen" vor uns, die den Spielern alles abverlangt haben. Die Punktausbeute in der Rückrunde war sehr bescheiden aber trotzdem haben wir unser Saisonziel Klassenerhalt sehr früh geschafft. Nach 7 Spielen ohne Sieg gelangen uns mit den Spielen in Venne und Quakenbrück nochmal 2 Erfolge in 3 Tagen aufgrund einer hervorragenden Moral in der Mannschaft.

Ich glaube wenn alle Spieler an Bord gewesen wären hätten wir unter den ersten 6 landen können.

Jetzt steht noch das Kreispokalfinale am 7.6.14 an und dann ist endlich Pause. Ab dem 01.07.2014 wird dann Michael Peplau das Ruder als Trainer übernehmen und uns in die 2. Kreisligasaison führen. Der Kader dafür steht auch schon zu 99 % und um das hier mal zu verdeutlichen: in diesem Kader stehen 16 (!) Jungs, die bei uns aus der Jugend kommen - auch wenn der eine oder andere mal für ein Jahr weg war. Freuen wir uns alle auf das Pokalendspiel und die neue Saison...


Bis Dahin - Frank Barrenpohl
Sportlicher Leiter im 1. FCR 09 Bramsche

FCR Mitgliederversammlung 28. März 2014

Foto und Bericht: Holger Schulze (Bramscher Nachrichten 30.03.2014)

Mit Urkunden von links: Sven Düing, Andreas Schallenberg, Bodo Manthey

Bramsche. Die fast abgeschlossene Rückführung der Vereinsverbindlichkeiten, eine effektive und von den Mitgliedern geschätzte Arbeit des Vorstandes, mit Augenmaß in Angriff genommene Baumaßnahmen und etliche sportliche Erfolge. All dies kennzeichnete die Jahreshauptversammlung des 1. FCR 09 Bramsche am Freitagabend im Clubhaus am Wiederhall.

 

So konnte der Vereinsvorsitzende Volker Schulze pünktlich wie planmäßig nach zweistündiger Sitzung die Versammlung schließen und zum von ihm gesponsorten Fassbier übergehen.

Zuvor hatte Matthias Krambeer im Vorstandsbericht die Arbeit des Gremiums in den letzten sechs Jahren zusammengefasst. „Die finanzielle Situation ist wieder auf soliden Füßen. Die Schulden sind im Wesentlichen abgebaut. Allerdings müssen alle Ausgaben weiterhin sehr sorgfältig abgewogen werden“, lautete ein Fazit seiner Ausführungen. Ferner stellte Matthias Krambeer in Namen des Vorstandes deutlich klar, dass es mit dem jetzt aktiven Vorstand auch in Zukunft beispielsweise keine bezahlten Spieler geben werde. Der neue Jugendbus, die geglückte Übernahme der Clubhaus-Bewirtung durch Kathrin Sepp, die Erneuerung der Küche im Vereinsheim sowie die nach 30 Jahren nun anstehenden Neu- und Umbauarbeiten am Clubhaus inklusive Sanierung der Sanitäranlagen waren die weiteren Stichpunkte im Vorstandbericht. Beim nächsten Tagesordnungspunkt „Sponsorengespräche“ konnte Lutz Caje ein in etwa ausgeglichenes Verhältnis von verlorenen und neu hinzu gewonnenen Sponsoren mitteilen. Den umfangreichen Berichten von Frank Barrenpohl und Frank Tschörtner zu der sportlichen Situation in den einzelnen Sparten und Mannschaften folgte der Kassenbericht von Thomas Barrenpohl.

Die Zahlen machten deutlich, so der Kassenwart, „dass der ideelle Bereich des Vereins, also der Sportbetrieb, sich nicht allein aus den Beiträgen finanzieren lässt. Daher sind wir insbesondere auf die Einnahmen aus der Bandenwerbung, der Stadionzeitung und den sonstigen Werbemaßnahmen angewiesen, um den jetzigen Standard aufrechtzuerhalten.“

Die von Thomas Barrenpohl erbetene Zustimmung der Mitgliederversammlung zur trotz aller Eigenleistungen erforderliche Kreditaufnahme für die Sanierungsarbeiten wurde ebenso erteilt wie die Zustimmung zu einer maßvollen Anhebung der Mitgliedsbeiträge.

Schließlich konnte der Vorsitzende Volker Schulze noch Sven Düing für 25 Jahre, Andreas Schallenberg für 40 und Bodo Manthey für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft persönlich auszeichnen. Sven Garlich, Gerald Bruns und Axel Wittmeier waren bei der Mitgliederversammlung nicht anwesend und erhalten ihre daher Ehrungen nachgereicht.